Kochen mit dem schnellen Topf

 — 

Immer beliebter wird das Kochen mit dem Schnellkochtopf. Warum? Ganz einfach, mit keinem anderen Topf ist es möglich, so schnell und gesund das Essen zuzubereiten. Doch gibt es bei der Zubereitung einiges zu beachten, damit das Kocherlebnis ein Genuss und kein Desaster wird. Zum Beispiel muss immer genügend Wasser im Inneren des Topfes sein, bevor der Deckel geschlossen wird. Ab diesem Moment heißt es, die Temperatur zurücknehmen und sich entspannt zurücklegen. Innerhalb kurzer Zeit ist das Gericht auf den Punkt gegart und fertig. Es gibt heute sogar schon extra geschriebene Kochbücher für die Zubereitung mit so einem Topf. Wer diese nicht kennt, sollte sie sich genau ansehen. Viele neue Ideen warten bereits darauf, ausprobiert zu werden.

Energiesparendes Kochen

Wer mit einem Schnellkochtopf arbeitet, spart in Zukunft eine Menge Energie. Im Vergleich zu normalen Töpfen baut sich im Inneren ein entsprechender Druck auf, der auf eine sanfte und dennoch effektive Art und Weise dafür sorgt, dass Fleisch und Co. Schneller fertig sind. Hier ist auch der fehlende Sauerstoff ein Grund, für dieses kurze und effektive garen. Bereits nach der ersten Kochstunde in diesem Topf möchte keine Hausfrau mehr dieses Gerät herzugeben. Viele unterschiedliche Gerichte lassen sich zubereiten. Eintöpfe, Gulasch und Ragout sind nur wenige der fantastischen Möglichkeiten. Preise und Eigenschaften solcher Schnellkochtöpfe lassen sich beispielsweise über Seiten wie https://www.multikocher-test.net/schnellkochtopf/ vergleichen.

Sicheres und gesundes Kochen

Kochen mit dem Schnellkochtopf ist sicher und gesund. Das Märchen, dass diese Töpfe explodieren sind wirklich nur ein Märchen. Es ist in dieser Art und Weise nicht möglich. Wird im Inneren zu viel Druck aufgebaut, öffnet sich ein Sicherheitsventil und die Luft kann entweichen. So nimmt der Druck wieder ab. Ein weiterer Vorteil dieser Töpfe ist das gesunde Kochen. Alle Vitamine bleiben erhalten, da dieser Topf das Essen nicht verkocht, sondern auf den Punkt genau bissfest zubereitet. Schnellkochtöpfe gehören in jede moderne Küche und jeder sollte sie einfach ausprobieren und sich überzeugen.

Category: Küche Tags:

Ein Vaporisator von NUK

 — 

Wer sich das mühsame Auskochen von Babyflaschen am Herd sparen möchte, braucht einen elektronischen Auskocher. Der NUK Vaporisator hier schafft es zum Beispiel, je nach Modell innerhalb von 8 Minuten, die Flaschen zu sterilisieren. Das längste Modell benötigt etwa 15 Minuten. Das Gerät macht dabei alles alleine, es müssen nur die Flaschen vorher gründlich gereinigt werden, das entsprechende Wasser in den Vaporisator gefüllt und schon kann es losgehen. Die Flaschen liegen dabei nicht im Wasser, sondern hier ist es der Wasserdampf, der dafür sorgt, dass Keime und Bakterien keine Chance haben. Und die Abtötung von diesen ist gerade bei Kindern unter sechs Monaten sehr wichtig.

Keime und Bakterien sind gefährlich

Warum ist es so wichtig, die Flaschen und die Sauger auszukochen? Keime und Bakterien sind in diesem Alter sehr gefährlich für die Babys. Sie können zu Pilzerkrankungen führen die vom Mund bis zum Darm reichen. Doch auch Durchfall ist bei mangelnder Hygiene zu erwarten. Mit dem NUK Vaporisator hier ist es dabei ganz einfach, diese Hygiene einzuhalten. Die Trinkflaschen werden gründlich gereinigt und klar nachgespült. Anschließend kommen sie aufrecht stehend in den Vaporisator. Jetzt muss nur noch die erforderliche Menge Wasser eingefüllt werden und schon ist das Gerät betriebsbereit. Je nach Modell und Hersteller dauert es zwischen 8 und 15 Minuten und die Flaschen sind fertig.

Auswahl von unterschiedlichen Modellen

Beim NUK Vaporisator hier haben Kunden die Auswahl zwischen unterschiedlichen Modellen. Wer so zum Beispiel bereit ist ein wenig mehr Geld auszugeben, bekommt nicht nur einen Vaporisator, er hat auch gleichzeitig einen Dampfgarer. Ist die Flaschenzeit zu Ende, können Eltern in diesem Gerät schnell und gesund frisches Gemüse garen für ihren Nachwuchs. Unbedingt notwendig ist so ein Garer aber nicht, wer nur seine Flaschen und Sauger reinigen möchte, für den reicht laut www.vaporisatortest.net ein herkömmliches Modell aus.

Category: Vaporisator Tags:

© Fidel 2014